RobodiesLab

Eine Einladung an Jugendliche ab 10+, sich mit dem menschlichen Körper der Zukunft zu beschäftigen.

Im Rahmen von Hi, Robot! das Mensch Maschine Festival

RobodiesLab Fr 15.03. 16:00 – So 17.03. 14:00 (nach Anmeldung, optional mit Übernachtung)

Präsentation der Projekte So 17.03. 12:00 (offen für alle)

Robodies Makerspace Sa 16.03 10:00-20:00 (zugänglich für alle BesucherInnen des Meta Marathons)

Tanzen + Hacken:

In Science-Fiction Filmen, Serien oder Games und längst auch in unserem Alltag sehen wir sie bereits: Elektronische Körpermodifikationen aller Art, wie LED-Verzierungen, bionische Augen mit Zoom-Funktion bis zur Verschmelzung von Mensch und Maschine wie Cyborgs oder auf Computer übertragene Bewusstseinszustände rücken durch heutige Möglichkeiten in greifbare Nähe. Spannend wird diese Zukunftsmusik vor allem dann, wenn Bewegung, Tanz und der menschliche Körper ins Spiel kommen…

Das dreitägige RobodiesLab, initiiert durch das tanzhaus nrw, lädt junge Menschen dazu ein, sich mit dem Körper der Zukunft auseinanderzusetzen und über Schnittstellen zwischen Tanz und Coding nachzudenken. Wir nutzen dafür Open-Source-Programme und das lösungsorientierte Prinzip des Trial and Error der Hacking- und EntwicklerInnenszene. Das Robotik-Labor bietet die Möglichkeit, auf spielerische Weise körpererweiternde Technologien zu erproben und mit tanztechnischen und choreografischen Methoden zusammen zu bringen.

Wir greifen den Grundgedanken des FabLabs – vom Englischen „Fabrication Laboratory“ – sowie des Hackathons – eine Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“ – auf, bei dem in begrenzter Zeit und in einem demokratischen Prozess technische Prototypen entwickelt werden. Wir stellen den TeilnehmerInnen des RobodiesLabs eine Grundausstattung für Robotik, Programmierung und Choreografie zur Verfügung, mit der die Gruppe im Untergeschoss des NRW-Forums freie Fahrt für die Entwicklung und Präsentation eigener Projekt- oder Produktmodelle entwickelt. Input erhalten die LaborteilnehmerInnen von MentorInnen mit Know-How im Coding, Tanz, in der Robotik sowie Choreografie. Präsentiert werden die Ergebnisse am Sonntag in einem für alle offenen Showing.

Im Rahmen eines „Makerspaces“ ist auch ein breiteres Publikum in Workshops und Mini-Vorträgen zum Basteln, Löten, Programmieren und Austauschen eingeladen.

Infos zur Anmeldung:

Teilnahme und Unterkunft (nach Absprache) sind kostenlos, sollte die Teilnahme davon abhängen, können Reisekosten erstattet werden. Maximal 30 Teilnehmende. Vorkenntnisse in Tanz oder Programmierung sind von Vorteil aber auch EinsteigerInnen sind willkommen. Der Veranstaltungsort ist für RollstuhlnutzerInnen nicht komplett barrierefrei. Fragen zur Teilnahme am RobodiesLab können per Mail an albrich@fjmk.de gestellt werden.

VeranstalterInnen:

Projektidee und Organisation: Mijke Harmsen & Valerie Wehrens, tanzhaus nrw; Medienpädagogische Betreuung: Karolina Albrich, Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW

Das RobodiesLab ist eine Veranstaltung des tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und in enger Zusammenarbeit mit Jugend hackt und der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW. Das RobodiesLab findet statt im Rahmen von Hi, Robot! Das Mensch Maschine Festival, initiiert durch das tanzhaus nrw in Kooperation mit dem NRW-Forum Düsseldorf und Black Box / Kino im Filmmuseum, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Mit Dank an Marie Zoe Buchholz, Jennifer Döring, Alexander Jesch, Lutz Thomalla, Bounracksa Phomkhoumphon, Malou Weiße und Annika Wolf, die Freizeiteinrichtung Icklack, die Rather Kreuzweg Schule, das Wim Wenders Gymnasium und alle ehrenamtlichen MentorInnen.

Weitere Infos: www.hi-robot.de

Bewerbungen sind möglich bis 01.03. Nach Anmeldeschluss erhalten die Teilnehmenden innerhalb von einer Woche eine Rückmeldung darüber, ob Sie am RobodiesLab teilnehmen können. 

Hier geht’s zum Flyer.

Bild: tanzhaus nrw, Katja Illner

Flyer: Karolina Kaczmarczyk

 


Anmeldung zur Fachinformation

* = Benötigte Eingabe