Freie Plätze im Werkstattkurs „Medienpädagogik in der Erziehungshilfe“

Freie Plätze im Werkstattkurs „Medienpädagogik in der Erziehungshilfe“

Kinder und Jugendliche nutzen digitale Medien für zahlreiche Aktivitäten: Kommunikation mit Freunden und Familie über Messenger oder soziale Netzwerke, Unterhaltung mit Videos, Blogs oder Spielen und die Recherche von Informationen. In der Entwicklung ist es daher wichtig, einen sicheren und kompetenten Umgang mit Medien zu erlernen. Auch in der klassischen Erziehungshilfe lassen sich die Präsenz und die Bedeutung digitaler Medien nicht übersehen.

Das Projekt PowerUp unterstützt die Akademie der kulturellen Bildung in Remscheid bei einem dreitägigen Werkstattkurs zum Thema „Medienpädagogik in der Erziehungshilfe“. Es werden Konzepte und Best Practice-Beispiele vorgestellt, die die Mediennutzung und Medienkompetenzvermittlung im Sinne der Medienpädagogik zu etablieren helfen. Dabei werden insbesondere Herausforderungen für Einrichtungen der Erziehungshilfe thematisiert. Im Anschluss werden eigene Medienkonzepte erarbeitet. Mit Beratung, Unterstützung und der Möglichkeit zur Vernetzung bekommen Pädagog_innen somit das nötige Handwerkszeug, um medienpädagogische Projekte in der Erziehungshilfe umzusetzen.

Willkommen sind insbesondere Pädagog_innen und Erzieher_innen, die im Kontext der Hilfen zur Erziehung arbeiten.

Kursleitung:

Horst Pohlmann

Dozent für Medienpädagogik, Akademie der kulturellen Bildung

Martina Sussenburger:

Medienpädagogin, Projektleiterin „Power Up“, Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW

Wo? Akademie der kulturellen Bildung in Remscheid

Wann? Montag, den 08.10.2018 bis Mittwoch, den 10.10.2018

Kosten: Kursgebühr 125,00 €, Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt) 102,00 €

Hier geht’s zur Anmeldung.

Author Description

Karolina Kaczmarczyk

Anmeldung zur Fachinformation

* = Benötigte Eingabe