Free Your Data gegen Datensammeln

Free Your Data gegen Datensammeln

Das Sammeln von Daten ist ein wesentliches Problem, das durch die Digitalisierung und vermehrte Nutzung von medialen Angeboten entsteht. Nun soll die Free Your Data Kampagne für mehr Transparenz im Umgang mit Daten sorgen.

Dass Nutzer von Google, Facebook und anderen Angeboten mehr oder weniger freiwillig persönliche Daten angeben müssen, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Basierend auf diesen Daten werden Algorithmen erstellt, die dem Nutzer dann individuell angepasste Online-Werbung unterbreiten.

Das sogenannte Privacy-Paradox beschreibt die antithetische Haltung gegenüber der alternativfreien Wahl der Datenausgabe. Doch der Widerstand gegen das Sammeln von privaten Daten wird immer größer. Die Kampagne Free Your Data will die Politik anregen, ein Gesetz zu verabschieden, das die Unternehmen verpflichtet, den Nutzern sofort offen zu legen, welche Daten gesammelt wurden.

Quelle: klicksafe.de

Author Description

Karolina Kaczmarczyk

Anmeldung zur Fachinformation

* = Benötigte Eingabe