Publikationen: InterAktiv und InterAktiv plus

Publikationen: InterAktiv und InterAktiv plus

In den neuesten Ausgaben von InterAktiv und InterAktiv plus werden auf die Projekte der letzten Monate zurückgeblickt und die Ergebnisse der inklusiven Medienprojekte Nimm! und Digital dabei! zusammengefasst und Methoden für die Umsetzung diskutiert.

InterAktiv und InterAktiv plus sind Magazine der Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e. V., welche sich mit medienpädagogischen Angeboten rund um NRW befassen. Zudem erhalten die LeserInnen einen kleinen Ausblick über kommende Termine.

Interessierte  an der InterAktiv haben die Möglichkeit zwei neue Publikationen kostenlos herunterzuladen oder gegen eine Schutzgebühr als Printversion zu bestellen. Zum einen geht es um einen Comic „Dein Heft! Inklusive Projekte – Barrierefreie Medien“, zum anderen um eine Rechteerklärung bei der Nutzung von Musik in der Jugendmedienarbeit. Ein besonderes „Special“ dieser Ausgabe ist ein Interview mit Hans-Dietrich Kluge-Jindra, der seine Arbeit im Beirat der LAG LM niederlegen wird. Zudem kann sich der Lesende über baldige Projekte von der OT Nonni und das Take Five freuen, die sich als neue Mitglieder aktiv an den Projektenbeteiligen.

Die neuste Ausgabe der InterAktiv plus dagegen beschäftigt sich mit spezifischen Projekten und den Erfahrungen vorort und berichet über das Medienprojekt Nimm! und Digital dabei!.

Das Netzwerk Inklusion mit Medien – Nimm! bietet jungen Geflüchteten mediale Arbeit in Projekten an. Dadurch sollen vor allem Barrieren aufgehoben und den jungen Geflüchteten einen Einblick in außerschulische Bildung gezeigt werden. 2016 wurde das Projekt Digital dabei! ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel inklusive Arbeit mit Flüchtlingen zu leisten. Die Medienarbeit eignet sich dabei besonders gut, da sehr viele unterschiedliche Aufgaben anfallen, ob kreativ, technisch oder sprachlich. Die Ziele der medialen Projekte sind unter anderem die Auseinandersetzung mit der alten, aber auch mit der neuen Kultur, oder die Orientierung in der neuen Stadt. So kann Integrität und Spracherwerb gefördert werden.

Mehr zu den Publikationen gibt es auf der Seite der LAG.

 

Bild- und Textquelle: LAG

Author Description

Karolina Kaczmarczyk