Medienprojekt: 5 Stunden für Inklusion

Medienprojekt: 5 Stunden für Inklusion

Die Organisation Nimm! bietet Interessenten kurze Medienprojekte für den medialen und inklusiven Einstieg. „5 Stunden für Inklusion“ heißt die Aktion und soll (nicht-)inklusiven Gruppen neue Wege eröffnen.

Das neue Unterstützungsprojekt „5 Stunden für Inklusion“ bietet kleine Medienprojekte an, welche in (nicht-)inklusiven Gruppen bearbeitet werden können. Die TrägerInnen haben sich bewusst für die Nutzung der Medien entschieden, da für beide Zielgruppen die Medien zum Alltag gehören und so die gemeinsame Arbeit erleichtert wird.

Nach telefonischer Anfrage ist ein Besuch vor Ort geplant, bei dem ein Coach den PädagogInnen Tipps für die Umsetzung inklusiver medialer Projekte vermittelt. Wichtig ist jedoch, dass die Projekte für die Jugendlichen ansprechend sein sollten. In der ersten Sitzung wird zusätzlich ein Coach zur Seite stehen, um Hinweise zu geben, wie die besprochenen Inhalte in die Praxis umgesetzt werden können. Danach werden die PädagogInnen weiterhin telefonisch begleitet.

Anmeldung für ein Projekt ist in den Monaten Juli bis Dezember 2017 möglich bei der Projektleiterin Selma Brand brand@medienarbeit.de.

Nimm! On Tour 2017 ist ein Projekt der LAG Lokale Medienarbeit NRW in Kooperation mit der tjfbg und wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Quelle: 5 Stunden für Inklusion

Author Description

Karolina Kaczmarczyk