fjmk auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

fjmk auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW ist mit vielen Angeboten auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf.

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW (fjmk) ist vom 28. bis 30. März 2017 auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) mit einem Informationsstand in der Messe Düsseldorf in Halle 3/Stand C5 vertreten. Zusammen mit dem jfc Medienzentrum, der LAG Lokale Medienarbeit NRW und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) informieren wir mit Infoständen und kreativen Mitmachangeboten auf der Messefläche des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen „Junge Chancen NRW“ über medienpädagogische Angebote in NRW. Mehr als 40 öffentliche und freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe in NRW beteiligen sich an dem Gemeinschaftsstand (Messe Düsseldorf, Halle 3, D12/C02) und präsentieren damit die zahlreichen Aktivitäten und die Angebotsvielfalt im Land.

Während des gesamten Kinder- und Jugendhilfetags stellen wir an unserem Messestand das Projekt TreeFi aus, das von Jugendlichen bei einer Jugend hackt  Veranstaltung erdacht und umgesetzt wurde. TreeFi bietet freies WLAN im Austausch gegen Bewegung, verbunden mit der Bewässerung eines Baumes. Dabei erzeugt man durch Fahrradfahren Strom, der den im Baum platzierten WLAN-Router versorgt. Durch Bewegen des Lenkers wird eine Pumpe angetrieben, die den Baum bewässert. Die Projektidee verbindet freies WLAN mit Bewegung und Natur.

Am Mittwoch, 29.03.2017 um 09:30 Uhr präsentieren die Projekte Gecheckt! und Jugend hackt NRW auf der Aktionsfläche 02 des NRW-Gemeinschaftsstandes die Roboterschmiede, eine Mitmachaktion zum Bau von Robotern aus kleinen Motoren, Alltagsgegenständen und Technikschrott. Alle Messebesucher_innen sind eingeladen, mit uns einen kleinen Roboter zu bauen und anschließend mit nach Hause zu nehmen.

Am Mittwoch, 29.03.2017 um 15:30 Uhr stellt die Projektleiterin Malou Weiße Jugend hackt NRW auf der Bühne des NRW-Gemeinschaftsstandes vor. Das Projekt Ist im März gestartet und bietet Partnern in der außerschulischen Jugendarbeit die Möglichkeit gemeinsam mit uns unter dem Motto „Mit Code die Welt verbessern“ Coding-Workshops für Anfänger_innen im Alter von 10- 16 Jahren anzubieten.

 Am Mittwoch, 29.03.2017 um 16:45 Uhr gibt der Projektleiter Daniel Heinz ebenfalls auf der Bühne des NRW-Gemeinschaftsstandes Einblicke in die Arbeit des Spieleratgebers NRW. Der Spieleratgeber-NRW ist ein landesweites Netzwerk der Gamespädagogik und bietet für Interessierte vielfache Partizipationsmöglichkeiten.

Das Projekt PowerUp der Fachstelle für Jugendmedienkultur findet man während der gesamten Messe am Stand „Stadtgrenzenlos“ von unserem Kooperationspartner, der Evangelische Jugendhilfe Godesheim  in der Messehalle 3 an Stand E 103 unter dem Titel „Digitales Update in der Kinder- und Jugendhilfe“.
Gemeinsam gehen wir dort der Frage nach, wie die Digitalisierung auf pädagogische Herausforderungen abgestimmt und im Kontakt mit Jugendlichen sinnvoll eingesetzt werden kann. Stadtgrenzenlos und PowerUp stellen dabei ihre gemeinsamen Aktivitäten und Projekte der Digitalisierung des Alltags von Fachkräften und Jugendlichen vor. Dabei erfahren Sie viel über die Chancen und Risiken von Social Media. Interessierten werden Best-Practice-Videos und Gespräche zu den aktuellen Projekten zum Thema Digitaler Kinderschutz, Digitale Partizipation und soziale Medien geboten.

Am Donnerstag, 30. März 2017 von 10.00 bis 10.45 Uhr findet in Messehalle 3 das Fachforum 3 „Digitale Partizipation – Lösungen für die Praxis“ statt. Auf einem Podium diskutieren der Leiter der Fachstelle für Jugendmedienkultur Torben Kohring, Martina Sussenburger vom Projekt PowerUp, Jan Graf und Yasemin Mentes vom Projekt Stadtgrenzenlos mit Professorin Dr. Nadia Kutscher. Moderiert wird das Fachforum von der Journalistin Anke Bruns.
Wir laden alle Besucher_innen recht herzlich ein, uns bei unseren vielfältigen Angeboten zu besuchen mit uns ins Gespräch zu kommen.

Informationen zu den Angeboten: http://www.djht.fjmk.de/

Der Eintritt zum DJHT ist frei. Infos: http://www.jugendhilfetag.de

Author Description

Karolina Kaczmarczyk