Jugend hackt NRW

Jugend hackt NRW

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur veranstaltet unterstützt durch die Open Knowledge Foundation und mediale pfade Jugend hackt Veranstaltungen in ganz Nordrhein-Westfalen.

Das Pilotprojekt „Jugend hackt: Hello World“ richtet sich an Einsteiger_innen und Interessierte und ermöglicht dabei jungen Menschen in ganz NRW, einen Blick hinter die Kulissen ihrer liebsten Technik- und Onlinewelten zu werfen. Gemeinsam mit Medienpädagog_innen und Mentor_innen aus IT-Berufen lernen die Teilnehmenden nicht nur, was Soft- und Hardware zum Laufen bringt sondern auch, wie sie die Technik zu kreativen Problemlösungen und persönlichem Ausdruck nutzen können. Dabei ermutigt das Programm die Jugendlichen auch zur kritischen Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Digitalisierung und regt sie dazu an, ihre Umwelt aktiv mitzugestalten. Die Veranstaltungen geben Jugendlichen von 10 bis 16 Jahren die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Lösungen für aktuelle und/oder regionale Probleme zu finden. Also mit Code die Welt verbessern.

Jugend hackt NRW wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Wir suchen für verschiedenen Veranstaltungsformate in 2017 weitere Partner in ganz NRW. Wenn Sie in einem außerschulischen Feld mit Kinder und Jugendlichen zusammenarbeiten und Interesse an einer gemeinsamen Veranstaltung haben, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Weitere Informationen zum Jugend hackt Programm unter jugendhackt.de

Kontakt:

Malou Weisse
Projektleiterin Jugend hackt NRW
0221 677741924
weisse@fjmk.de