JIM-Studie 2014 erschienen

JIM-Studie 2014 erschienen

Im Novemeber 2014 wurde die aktuelle JIM-Studie zur Mediennutzung 12- bis 19-Jähriger veröffentlicht. Mit der Überschrift „Print gewinnt – Die Tageszeitung ist für Jugendliche die glaubwürdigste Mediengattung“, stellt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) seine diesjährige Studie zu Jugend, Information, (Multi-) Media vor.
In der JIM-Studie 2014 wurde u.a. das Image verschiedener Mediengattungen hinsichtlich der Vertrauenswürdigkeit und Glaubwürdigkeit untersucht. Hierzu wurden die Jugendlichen gefragt, welchen Medien sie im Falle einer widersprüchlichen Berichterstattung am ehesten Glauben schenken würden: dem Radio, dem Fernsehen, dem Internet oder der Tageszeitung? In diesem Szenario vertrauen 40 Prozent der befragten Zwölf- bis 19-Jährigen der Berichterstattung der Tageszeitungen, gut ein Viertel entscheidet sich für das Fernsehen (26 %). Radiomeldungen sind für 17 Prozent am vertrauenswürdigsten, während der Internetberichterstattung mit 14 Prozent am wenigsten Vertrauen entgegengebracht wird. Und dies, obwohl die Tageszeitung von deutlich weniger Jugendlichen regelmäßig genutzt wird (32 %) als Radio (73 %), Fernsehen (83 %) oder Internet (94 %).

Quelle: www.mpfs.de

Zum Download der Studie

Author Description

klemenz